Beiträge

IT-HAUS siegt bei regionalem Azubi-Wettbewerb der IHK und HWK Trier

Film ab für den regionalen Wettbewerb zur Nachwuchsgewinnung der Trierer Wirtschaftskammern

Auszubildende im Hochleistungsmodus, die ihre Muskeln spielen, die Funken sprühen und Hightech-Maschinen rotieren lassen: All das zeigen Filme von Betrieben aus der Region Trier, die sich an einem Wettbewerb der Industrie- und Handelskammer (IHK) sowie der Handwerkskammer (HWK) beteiligt haben. Sie haben Auszubildende aufgerufen, Videos über ihre Ausbildung zu drehen. Das Ergebnis: spannende Einblicke in unterschiedlichste Berufe, Betriebe und den Azubi-Alltag.

 

Engagement bei der Nachwuchsrekrutierung

Aufs Siegertreppchen haben es die Filme der IT-HAUS GmbH in Föhren und des Bauunternehmens W. Kappes aus Altrich geschafft. Hier vollbringen die Azubis wahre Kunststücke auf der Baustelle und absolvieren auf der Arbeit gleichzeitig ein Sportprogramm – oder sie nehmen ihren Ausbildungsbetreuer auf die Schippe und lassen ihre Mit-Azubis vor der Kamera zu Wort kommen. Andere Videos zeigen zum Beispiel, welche Vorteile eine Kombi-Ausbildung Metall bietet, wie schön und kreativ es ist, eigene Handwerksstücke herzustellen oder mit welcher Hightech-Ausstattung und Energie Auszubildende in Industriebetrieben arbeiten. Auch der kunstvollen Arbeit der Veranstaltungstechniker in der Philharmonie Luxemburg und dem Teamwork in einer Spedition sind Filme gewidmet. „Die Betriebe in unserer Region engagieren sich auf vielfältige Weise für die Ausbildung. Das wollten wir mit diesem Wettbewerb sichtbar machen und gleichzeitig einen Anreiz schaffen, beim Azubi-Marketing Neues auszuprobieren“, sagt Ulrich Schneider, IHK-Geschäftsführer Ausbildung. „Die Azubis haben die innovativsten Ideen, um für ihr Handwerk zu werben. Klar, dass der Wettbewerb genutzt wird um sich auszutoben. Das beste Marketing, das ich mir vorstellen kann“, ergänzt HWK-Geschäftsführer Carl-Ludwig Centner.

 

Kommende Azubi-Jahrgänge fungieren als Jury

Über die Sieger entschieden hat die Zielgruppe selbst, nämlich eine 8. Klasse einer Realschule plus und eine 12. Klasse einer IGS. Besonders gut abgeschnitten haben dabei selbstgemachte, authentische Filme mit Überraschungseffekt und Humor, die ein positives Betriebsklima vermitteln und mit deren Hauptdarsteller die Schüler sich identifizieren können. „Unsere Message an die Jugend lautet: Es macht Spaß, in unserem Unternehmen zu arbeiten! Das Team ist klasse und die Aufgaben sind spannend, vielseitig und machen dich fit für deine berufliche Zukunft“, sagt Alwin Gensch von Kappes Bau. Mike Reidenbach, der zusammen mit Anna-Lena Neth – beide Azubis Mediengestalter Digital und Print – den Film über das IT-HAUS gedreht hat, sagt: „Unser Film hat uns selbst noch einmal gezeigt, was an unserem Ausbildungsbetrieb alles cool ist.“ Und es war sicher nicht der letzte Film aus der Hand der IT-HAUS-Azubis. 

Teilen Sie diese Seite oder kontaktieren Sie uns //

End of Support für Windows 7 bzw. Microsoft Office 2010 – Handeln Sie jetzt!

Windows 7 und Office 2010 wurden im Jahr 2009 veröffentlicht. Das weltweit meistverkaufte Handy im gleichen Jahr war das Nokia 5230 mit rund 159 Millionen Exemplaren – fast 5x mehr als das Apple iPhone 3G im gleichen Jahr.
Das Beispiel verdeutlicht, wie schnell sich Technologie seither weiterentwickelt hat. Aus Sicht von Microsoft verpassen alle Anwender, die diesen Technologievorsprung noch vor sich haben, einen ebenso hohen Mehrwert wie bei der Verwendung eines modernen Smartphones im Vergleich zu einem betagten Nokia 5230.

Nutzer haben in der Regel ein eigenes Interesse daran, Sicherheitslücken und Zeitaufwände bei der Fehlersuche zu vermeiden, wie sie beim Einsatz veralteter Software auftreten. In einzelnen Branchen drohen Unternehmen, die veraltete Software ohne Sicherheitsupdates einsetzen, sogar Bußgelder – in jedem Fall stehen durch den Einsatz unsicherer Software sensible Daten auf dem Spiel.

WAS BEDEUTET „END-OF-SUPPORT“?

Die Microsoft Lifecycle Policy sieht einen Support für insgesamt 10 Jahre nach Veröffentlichung eines Produkts vor

  • die ersten 5 Jahre „Mainstream-Support“ kostenfrei Funktionsupdates, Fehler-bereinigungen (Bug Fixes), Sicherheitspatches und technische Unterstützung
  • weitere 5 Jahre „Extended Support“ gegen Bezahlung weiterhin Sicher-heitspatches, Fehlerbereinigungen (Bug Fixes) sowie technische Unterstützung (jedoch i.d.R. keine Funktionsupdates mehr)

Nach Ende des „Extended Supports“ gibt es – auch gegen Bezahlung – keine Sicherheitspatches oder Fehlerbereinigungen (Bug Fixes) mehr. Unternehmen, die ein „Enterprise Agreement“ mit Microsoft abgeschlossen haben, können zwar nach wie vor Vorgänge öffnen – nur wird der technische Support von Microsoft ggf. keine Lösung mehr anbieten. Ebenso wird Microsoft das Zusammenspiel neuer Versionen der eigenen (Server-, Cloud-)Produkte mit veralteten lokalen Softwareversionen nicht notwendigerweise ermöglichen.

Das Ende des „Extended Support“ für Windows 7 wird am 14. Januar 2020 erreicht, für Office 2010 am 13. Oktober 2020.

WAS BEDEUTET DAS FÜR WINDOWS 7 UND OFFICE 2010?

Neben den erwähnten Sicherheitsgefahren hat Microsoft angekündigt, dass sich Anwender mit Windows 7 nach dem 14. Januar 2020 nicht mehr mit den Diensten von Office 365 verbinden können – damit stehen z.B. die Funktionen zur gleichzeitigen Bearbeitung von Dokumenten durch mehrere Benutzer nicht zur
Verfügung.

Office besteht heute aus weit mehr als Word, Excel, PowerPoint und Outlook – Microsoft zählt hierzu auch Serverdienste wie Exchange Online für E-Mails, Kontakte, Aufgaben und Kalender. Der aufstrebende Stern am Horizont ist Microsoft Teams als zentraler Dreh- und Angelpunkt für Kommunikation, Online-Meetings, gemeinsame Dokumentenablage und andere Formen der modernen Zusammenarbeit von Mitarbeitern in Projekten. Dabei agiert Microsoft Teams als Schnittstelle und Verbindung zu zahlreichen weiteren (Cloud-)Diensten von Microsoft. Nutzern mit Office 2010 bleibt somit die komplette moderne Welt der Technologien zur Zusammenarbeit versperrt, die Microsoft als „Office 365 ProPlus“ zusammenführt. Die neuen Technologien sind in Office 365 ProPlus bereits enthalten und ersparen Unternehmen somit den Aufwand und die Kosten, separate Lösungen für die genannten Einsatzzwecke einzuführen.

WAS, WENN ICH DIE SUPPORT-DEADLINE TROTZDEM NICHT EINHALTEN KANN?

Microsoft versteht, dass es Unternehmen gibt, die den Bedarf haben, länger mit Windows 7 zu arbeiten.

  • Windows Virtual Desktop stellt einem kompletten Desktop mit Windows 10 aus der Cloud zur Verfügung und enthält ohne weitere Zusatzkosten kostenfreie Sicherheitsupdates für Windows 7 „Professional“ und „Enterprise“ (sogenannte „Extended Security Updates“).

Es gibt keine Extended Security Updates für Office 2010!

Allerdings wird von Microsoft die Nutzung von Office 365 ProPlus auf Windows 7 mit Extended Security Updates offiziell unterstützt – und zwar bis Januar 2023, so dass Nutzer der „Extended Security Updates“ Office 365 ProPlus auch auf Windows 7 nutzen können.

„Extended Security Updates“ kann auch separat erworben werden, und zwar jederzeit zwischen Januar 2020 und Januar 2023 – allerdings zahlen Kunden auch bei späterem Erwerb den vollen Preis für die Sicherheitsupdates der 3 Jahre.

Unsere Experten beraten Sie gerne und unterstützen Sie bei der Umstellung. Sprechen Sie uns frühzeitig an.

Dr.-Ing. Matthias Bender
Business Development Manager
Tel.: +49 6502 9208-394
E-Mail: mbender@it-haus.com

 

Teilen Sie diese Seite oder kontaktieren Sie uns //

Datenschutz & Datensicherheit: Wo Unternehmen dringend handeln müssen, um ein angemessenes Datenschutzniveau zu erhalten

Seit Inkrafttreten der DSGVO sind auf Unternehmen viele Neuerungen hinzugekommen. Etliche Prozesse mussten überprüft und angepasst werden. Aber selbst wenn alle Richtlinien hinsichtlich Datenschutz beachtet werden, bleibt die Frage: Ist die unternehmenseigene IT ebenfalls DSGVO-konform aufgestellt?

„Im täglichen Umgang erlebt IT-HAUS noch immer eine Verunsicherung hinsichtlich dieser Thematik. Gerade was die Absicherung und den Schutz unternehmensweiter bzw. personenbezogener Daten betrifft“, so Stefan Sicken, Geschäftsführer der IT-HAUS GmbH.

Die IT-HAUS GmbH greift das Thema „Datenschutz & Datensicherheit“ daher nochmals im Rahmen einer eigenen Veranstaltungsreihe für 2019 auf. 

Der erste Termin ist für den 04. Juni 2019 im Schloss Montabaur vorgesehen. Dazu sind nur noch wenige freie Plätze verfügbar. Im zweiten Halbjahr sind weitere Veranstaltungen im Raum Köln/Düsseldorf sowie Stuttgart/Heilbronn geplant.

Teilen Sie diese Seite oder kontaktieren Sie uns //

Eine Vision wird Wirklichkeit – Microsoft Surface Hub

Grenzenlose Zusammenarbeit im Zeitalter der Globalisierung

Surface Hub 2 wurde für den modernen Arbeitsplatz entwickelt und baut auf den Erfahrungen und Funktionen auf, die Sie von Surface Hub der ersten Generation kennen und schätzen – angefangen bei der spontanen Nutzung als Whiteboard bis hin zum Ein-Klick zum Meeting. Mit Surface Hub 2 können Teams noch besser jederzeit und überall grenzenlos zusammenarbeiten.

Eine neue Dimension des Brainstormings 

Surface Hub 2 steht für Microsofts Vision der modernen Teamarbeit und unterstützt Intelligent-Cloud-Anwendungen wie Windows, Office, Power BI und Cortana. Vor allem durch die Integration von Microsoft Teams und Microsoft 365 wird eine neue Form der (standortübergreifenden) Zusammenarbeit möglich: Durch die gleichzeitige Anmeldung mehrerer Teammitglieder auf einem Surface Hub 2 können Dateien unterschiedlicher Personen in Echtzeit geteilt, zusammengefügt und bearbeitet werden. Außerdem ermöglichen neue Microsoft Whiteboard-Funktionen eine Kollaboration von mehreren Geräten sowie die Speicherung und den Abruf der Verlaufshistorie der Whiteboards. Darüber hinaus wird eine integrierte AI (Artificial Intelligence) Brainstorming, wie wir es bisher kennen, revolutionieren.

 

 

 

Verfügbarkeit im 3. Quartal 2019
Gehören Sie zu den ersten Nutzern in Deutschland. Jetzt vorbestellen!

Der erfolgreiche Einsatz von Surface Hub war nur durch Kunden wir Sie möglich, die Microsofts Visionen teilen und den modernen Arbeitsplatz leben.

Informieren Sie sich auf unserer Landingpage zu den Vorteilen und nutzen Sie die Möglichkeit einer Vorbestellung für das Surface Hub 2S. Als Microsoft Surface Partner bietet Ihnen die IT-HAUS GmbH eine bevorzugte Belieferung.

 

 

 

Reibungslose Zusammenarbeit – Das Surface Hub 2S im Einsatz

Teilen Sie diese Seite oder kontaktieren Sie uns //

Mit Cloud Managed IT in die Zukunft – Cisco Meraki

Verwalten Sie mit Meraki Ihre IT einfach von einer zentralen Plattform aus – ganz egal zu welcher Zeit und wo Sie sich gerade befinden. Weltweit profitieren bereits mehr als 1.000.000 Meraki Netzwerk-User in 147 Ländern von den Vorteilen der Cloud Managed IT.

Zu den wesentlichen Vorteilen von Cisco Meraki gehören:

  • Konfiguration und Management aller Netzwerkgeräte und Überwachungs- kameras aus der Ferne
  • Zentrale Übersichtsplattform von Nutzern, Endgeräten und Anwendungen
  • Skalierbarkeit von kleinen Niederlassungen bis zu großen Netzwerken
  • Geringe Kosten bei Implementierung und Wartung des Netzes
  • Keine Controller-Hardware oder Management Software notwendig
  • Kurze IT-Rollouts, Software und Feature Updates direkt aus der Cloud

Hinter Meraki verbirgt sich der Branchenführer bei Cloud-verwalteten Netzwerklösungen aus dem Hause Cisco. Meraki ist von Grund auf für Cloud-Management entwickelt und integriert sowohl Hard- und Software als auch Cloud-Services. Damit gehört Meraki zu einem der am schnellsten wachsenden Cisco-Portfolios mit mehreren Millionen weltweit verbundener Geräte. Gerne beraten wir Sie und unterstützen Sie bei Ihrem Weg zur Cloud Managed IT.

Nehmen Sie noch heute Kontakt zu unseren Cisco-Experten auf. Ihre Ansprechpartner:

Marc ZimmermannJohannes Wolf
MARC ZIMMERMANN
Sales Manager Infrastructure Sales
Tel.: +49 6502 / 9208-508
JOHANNES WOLF
Key Account Manager
Tel.: +49 6502 / 9208-507

 

Teilen Sie diese Seite oder kontaktieren Sie uns //

Deutschlands beste Ausbildungsbetriebe 2019: IT-HAUS belegt einen hervorragenden zweiten Platz – direkt hinter Microsoft

DEUTSCHLAND TEST und FOCUS-MONEY ermitteln die besten Ausbildungsbetriebe aus den 20.000 mitarbeiterstärksten Unternehmen des Landes

In jedem Jahr beginnen über eine halbe Million Schulabgänger mit ihrer Ausbildung. Bei mehreren Hundert Ausbildungsberufen in über 400.000 Betrieben fehlt vielen Schülern die Orientierung hinsichtlich der beruflichen Ausrichtung. Dabei ist es für die Berufswahl mitentscheidend, welche Unternehmen besonders gute Ausbildungsvoraussetzungen bieten. Die unabhängige Studie „Deutschlands beste Ausbildungsbetriebe“ gibt kommenden Berufsanfängern einen Anhaltspunkt, in welchen Unternehmen die besten beruflichen und persönlichen Entwicklungspotenziale geboten werden.

Im Auftrag von DEUTSCHLAND TEST und FOCUS-MONEY wurden über einen Zeitraum von 12 Monaten die rund 20.000 mitarbeiterstärksten Unternehmen aus mehr als 130 Branchen untersucht.

Die IT-HAUS GmbH erzielte dabei mit 98,2 Punkten einen ausgezeichneten 2. Rang – unmittelbar hinter Microsoft – in der Kategorie „IT- und Kommunikationsdienstleister“.
(Ausführliche Studie unter www.deutschlandtest.de)

IT-HAUS GmbH Ausbildung Titelbild Junge Menschen Zusammenhalt

Der anhaltende Fachkräftemangel und das Ringen um die besten und motiviertesten Auszubildenden rückt in der Personalarbeit von Unternehmen mehr und mehr in den Vordergrund. „Um uns als Unternehmen zukunftsfähig aufzustellen gilt es, sich die Fachkräfte von morgen zu sichern. Die IT-HAUS GmbH investiert viel Zeit in die Integration, Entwicklung und Schulung künftiger Mitarbeiter und Kollegen – mit dem Ziel einer Festanstellung nach erfolgreichem Abschluss. Daher legen wir im Unternehmen großen Wert auf eine persönliche Betreuung und eine ausgeprägte Willkommens-Kultur. Diese Auszeichnung unterstreicht unser Engagement als verantwortungsvoller Arbeitgeber und wir freuen uns sehr darüber.“ so Dr. Maren Spatz, HR Manager bei der IT-HAUS GmbH.

Für 2019 suchen wir noch engagierte Auszubildende für unterschiedliche Berufszweige. Hier KLICKEN – für mehr Informationen.

Teilen Sie diese Seite oder kontaktieren Sie uns //

Auszeichnung der besten Managed-Services-Provider 2019: IT-HAUS erzielt Top-Platzierung

COMPUTERWOCHE und ChannelPartner ehren Systemhäuser mit überdurchschnittlichen IT-Serviceleistungen

Im Zeitraum Oktober bis Dezember 2018 erfolgte durch die IDG Research eine unabhängige Befragung bei 1.155 Anwenderunternehmen unterschiedlichster Größenordnung. Ermittelt wurde die branchenübergreifende Kundenzufriedenheit von Non-IT-Unternehmen mit deren IT-Dienstleistern aus umgesetzten Managed-Services- & Cloud-Projekten der vergangenen 24 Monate.

Die von den Publikationen COMPUTERWOCHE und ChannelPartner beauftragte Erhebung umfasst insgesamt 1.588 umgesetzte Projekte. Bewertet wurden Managed-Services-Provider zu unterschiedlichsten Kriterien wie deren Beratungskompetenz und Angebotstransparenz, die aktive Transitionsunterstützung bei Projekten, die Einhaltung vereinbarter SLAs und Reaktionszeiten oder auch die Hochverfügbarkeit und Skalierbarkeit bereitgestellter Dienste.

Über alle Umsatzklassen hinweg lag der Notendurschnitt bei 2,06, wobei sich 44,6% der befragten Unternehmen sehr zufrieden mit ihren IT-Dienstleistern zeigten.

Die IT-HAUS GmbH erzielte im Ergebnis eine Gesamtnote von 1,94 und damit einen hervorragenden 4. Platz in der Umsatzklasse 50 bis 250 Millionen Euro.

Tendenziell ist die Auslagerung von IT-Diensten innerhalb von Unternehmen steigend. Wichtigstes Kriterium ist dabei die Entlastung der hausinternen IT sowie die Optimierung von Prozessen durch externe Managed-Services-Provider, um sich unternehmensweit verstärkt auf die eigenen Unternehmensziele konzentrieren zu können.

Dabei tragen IT-Dienstleister im Wesentlichen dazu bei, neueste Technologien zu implementieren und die angestrebte Sicherheit in Unternehmen zu erhöhen.

Mehr Informationen zu unserem Service-Portfolio erhalten Sie unter folgendem LINK.

Gerne beraten wir Sie auch persönlich. Sprechen Sie uns gerne direkt an.

Marcus Jahnke

Marcus Jahnke – Sales Manager, Service & Cloud Solutions
Tel.: +49 211 / 2503.-371
E-Mail: mjahnke@it-haus.com

Teilen Sie diese Seite oder kontaktieren Sie uns //

Effizienz und Kreativität im Meeting. Das Flipchart wird digital.

Flipcharts sind aus modernen Büros und der gelebten Meetingkultur nicht mehr wegzudenken. Die gemeinsame Erarbeitung und das Festhalten von Inhalten dienen der Veranschaulichung ausgearbeiteter Themen.

Sollen noch multimediale Inhalte präsentiert werden, wird zudem ein Medium zur Präsentation von digitalen Inhalten benötigt. Hier setzt das neue Samsung Flip an.

Mit dem neuartigen Samsung Flip vereinen sich die Vorteile der analogen und digitalen Präsentationstechnik.

Digitalisierung ohne Umbauten
Um das neue Samsung Flip in Ihren Räumlichkeiten zu integrieren, benötigen Sie keine speziellen Anschlussvoraussetzungen oder bauliche Veränderungen. Nutzen Sie Samsung Flip als Wandhalterung oder auf einem praktischen Rollenständer. Damit ist es genauso einsetzbar wie ein herkömmlicher Flipchart und fügt sich dank W-LAN kabellos und unkompliziert in die bestehende Netzwerkstruktur ein. Dank NFC und Screen-Mirroring werden auch keine weiteren Geräte zur Anbindung von PCs, Notebooks oder Smartphones benötigt.

Meetings deutlicher gestalten
Bis zu vier verschiedene Teilnehmer können gleichzeitig Inhalte auf dem Bildschirm einfügen oder Anmerkungen machen. Das Gerät verfügt über ein 55 Zoll Panel in UHD-Auflösung und wird vom Coretex-Prozessor mit 8 GB Arbeitsspeicher betrieben. Nach Abschluss der Besprechung werden die Daten sicher in einer zentralen Datenbank gespeichert. Verschiedene Schutzfeatures schützen Besprechungsdetails und stellen sicher, dass nur zugelassene Benutzer auf die Informationen zugreifen können. Ausgewählte Teilnehmer können die Daten per E-Mail zur Verfügung stellen oder Berechtigungen erweitern.

Samsung Flip im Einsatz

Features
UHD-Auflösung | 2 x USB Anschluss | HDMI-Anschluss | 8GB Speicher | Wifi-Funktionalität | H.264 Video | 2 x 10 W Lautsprecher

Das neue Samsung Flip hat Ihr Interesse geweckt?
Ihr persönlicher Ansprechpartner der IT-HAUS GmbH berät Sie gerne.

Ihr Ansprechpartner: Dieter Stallknecht
Tel.: +49 6502 / 9208-506

 

 

Bilddaten: Samsung Electronics GmbH

Teilen Sie diese Seite oder kontaktieren Sie uns //

IT-HAUS GmbH ist und bleibt Titanium-Partner von Dell EMC

Die IT-HAUS GmbH wurde am 01.03.2019 erneut mit dem höchsten Partnerstatus von Dell EMC prämiert. Mit dieser Stufe zeichnet Dell EMC jene Partner aus, die zertifizierte Kompetenzen und Ressourcen auf Experten-Niveau aufgebaut haben und als ausgewiesene Spezialisten auf ihrem Gebiet zählen. Titanium-Partner können das komplette Lösungsportfolio von Dell EMC anbieten, was sowohl die Produkte als auch die Services des Unternehmens einschließt.

Die IT-HAUS GmbH hat sich über die vergangenen Jahre sukzessive zu einem der wichtigsten Dell-EMC-Partner entwickelt. Besonders die Kompetenzen als Lösungsanbieter und der Ausbau der Aktivitäten im Bereich Data Center werden von Dell EMC als sehr positiv betrachtet.

„Unsere Titanium-Partner gehören zu den wichtigsten Verbündeten von Dell EMC im Markt, denn sie haben die Produkte, Services und Lösungen von Dell EMC konsequent eingesetzt, um unsere gemeinsamen Kunden zu unterstützen“, sagt Robert Laurim, Vice President & General Manager Channel bei Dell EMC Deutschland. „Mit diesem Status wollen wir diese Leistung entsprechend würdigen und unseren Partnern eine noch bessere strategische Unterstützung bieten, um künftig gemeinsam noch erfolgreicher zu sein. Die IT-HAUS GmbH hat diese Auszeichnung wirklich verdient, und wir freuen uns auf eine weiterhin starke und fruchtbare Partnerschaft für beide Seiten.“

Dell, EMC und andere Marken sind Marken von Dell Technologies Inc. oder dessen Tochtergesellschaften. Andere Marken können die Marken der jeweiligen Eigner sein. Der Begriff „Partner“ oder „Partnerschaft“ impliziert keine rechtliche Partnerschaftsbeziehung zwischen Dell, EMC und einer anderen Organisation.

Teilen Sie diese Seite oder kontaktieren Sie uns //

IT-HAUS GmbH erweitert die Geschäftsleitung

Stefan Sicken wird neuer Geschäftsführer für die Bereiche Sales & Marketing

Mit Wirkung zum 01. März 2019 übernimmt Stefan Sicken die Position des Geschäftsführers Sales & Marketing beim Föhrener IT-Systemhaus. Damit ergänzt Sicken die bestehende Führungsriege aus Ingo Burggraf, Dr. Thomas Simon und Ulrich Simon.

Stefan Sicken hat rund 20 Jahre Erfahrung in der IT-Branche. Nach erfolgreicher Ausbildung zum (IT) Informations- & Telekommunikationskaufmann startete er in 2003 seinen Werdegang bei der IT-HAUS GmbH. Nach unterschiedlichen Führungspositionen im Vertrieb übernahm er 2015 als Head of Sales & Marketing die Verantwortung für diese Bereiche und damit ein Team von rund 80 Mitarbeitern.

„Für uns war es fast schon eine logische Konsequenz, Stefan Sicken in diese Position zu berufen“ ist sich die bestehende Geschäftsführung einig. Ulrich Simon bekräftigt: „Wir schätzen seine Persönlichkeit, die damit verbundene antreibende Art sowie die offene Kommunikation zu Mitarbeitern, Kunden und Geschäftspartnern. Seine vertriebliche Kompetenz sowie umfassenden Markt-Kenntnisse unterstützen uns dabei, IT-HAUS noch stärker als Lösungsanbieter zu positionieren.“

„Ich freue mich sehr über das entgegengebrachte Vertrauen und die mit der neuen Aufgabe verbundenen Herausforderungen“, so Stefan Sicken über seine Bestellung. „Die IT-Branche unternimmt immer stärkere und schnellere Wandel durch neue Technologien. Das birgt enorme Chancen und viele spannende Themen, die wir gerne gemeinsam angehen werden!“

Stefan Sicken, IT-HAUS GmbH

 

Teilen Sie diese Seite oder kontaktieren Sie uns //

Portfolio Einträge