Beiträge

IT-HAUS GmbH erhält höchsten DELL EMC Partnerstatus

Die IT-HAUS GmbH wurde aktuell mit dem höchsten nationalen DELL EMC-Partnerstatus ausgezeichnet und zählt damit zu dem exklusiven Kreis von rund 15 „Titanium“-Partnern in Deutschland.

Ein nachgewiesen hohes fachliches Know-how innerhalb der IT-HAUS Gruppe bildet die Grundlage für den Status. Insgesamt haben 40 vertriebliche und 59 technische Mitarbeiter Sonderprüfungen abgelegt, um die langjährige fachliche Expertise nachzuweisen und zu bestätigen.

„Titanium“-Partner gehören zu den strategisch wichtigsten Geschäftspartnern von Dell EMC, die im Rahmen der Globalisierung auch länderübergreifend agieren.

Künftig profitieren IT-HAUS Kunden noch stärker von einem maximalen Qualifikations- und Kompetenzniveau aus den Bereichen Server/Storage, Client Solutions/Cloud Client Computing/Data Security, Network.

IT-HAUS ist damit in der Lage, die gesamte „IT-Transformation“ abzubilden und seine Kunden im Rahmen des „digitalen Wandel“ zu begleiten. Heißt, von der Optimierung vorhandener und gewachsener IT-Systeme und damit der zielgerichteten Orientierung auf künftige Anforderungen hin zu einem deutlich effizienteren Kosten-/Nutzenverhältnis. Oder auch bei der kompletten strategischen IT-Ausrichtung, der Implementierung und dazugehörigen Services.
Als Titanium Dell EMC Partner punktet IT-HAUS zudem durch länderübergreifende Volumenbündelung, deutlich verbesserte Einkaufskonditionen, der bevorzugten Belieferung und einem High-Level-Hersteller-Support.

 

Die IT-HAUS GmbH wurde in den vergangenen Jahren bereits mehrfach durch die Branchendienste CHANNELPARTNER und COMPUTERWOCHE als „Bestes Systemhaus“ ausgezeichnet und unterstreicht mit dieser höchsten Dell/EMC-Qualifikationsstufe seinen hohen fachlichen Anspruch. 

Teilen Sie diese Seite oder kontaktieren Sie uns //

@ CEO & IT-Verantwortliche | Für mehr Rechtssicherheit. IT-HAUS optimiert Ihr Lizenzmanagement im Rahmen eines Software Asset Managements SAM

Datenschutz Workshop Frau mit Aktenordner im Büro

Haben Sie einen genauen Überblick der eingesetzten Softwarebestände in ihrem Unternehmen?
Sind Ihnen die möglichen Folgen bei lizenzrechtlichen Verstößen bekannt?
Wußten Sie, dass sich Lizenzmodelle Ihren Bedürfnissen anpassen lassen und Sie damit Prozesse vereinfachen und Kosten einsparen können?

Zum Hintergrund. Softwarehersteller wie Microsoft prüfen regelmäßig, ob ihre Kunden die Nutzungsrechte und Lizenzbestimmungen einhalten. Während sich in der Vergangenheit vor allem große Unternehmen einem sogenannten Software-Audit unterziehen mussten, betrifft dies heute zunehmend auch Mittelständler und kleine Unternehmen. Für hunderprozentige Rechtssicherheit und bestmöglichen Schutz bei einer Lizenzprüfung unterstützt die IT-HAUS GmbH seine Kunden bei der Durchführung von „Software-Asset-Management-Projekten“.

Jedes Unternehmen, das Microsoft Applikationen innerhalb seiner Organisation einsetzt, akzeptiert damit die Microsoft Nutzungsvereinbarungen. So kann der Hersteller jederzeit die Einhaltung seiner Lizenzbestimmungen überprüfen, um etwaige Unterlizenzierungen oder Lizenzverletzungen aufzudecken. In einem ersten Schritt wird dabei der Kunde schriftlich aufgefordert, den gesamten Softwarebestand in eine beigefügte Excel-Tabelle zu übertragen und an Microsoft zu senden. Geschieht dies nicht fristgemäß, kündigt der Hersteller ein Audit an. Zwar kann der Kunde eine Selbstauskunft über die eingesetzte Software geben, doch geschieht dies auf eigenes Risiko, da Microsoft die Plausibilität der Auskünfte durch unabhängige Wirtschaftsprüfer kontrollieren lässt. Zudem sind die Bestimmungen in der Regel so komplex, dass es die Lizenzverantwortlichen im Unternehmen schwer haben, hier den Überblick zu behalten.

Daher empfiehlt es sich, auf die Unterstützung eines externen Dienstleisters zurückzugreifen, der mit der Durchführung eines SAM-Projekts (Software Asset Management) Kunden professionell unterstützen und den Einsatz der Softwarelizenzen optimieren kann. 

Die IT-HAUS GmbH berät Unternehmen bei lizenzrechtlichen Themen bis hin zur Ausstellung eines SAM-Compliance-Zertifikats. Im Rahmen eines definierten Workshops sowie weiterführender Maßnahmen erarbeiten wir gemeinsam eine Lizenzbilanz – unter Berücksichtigung von Softwareversionen und Laufzeiten. Dabei zeigen wir Ihnen verwaltungs- und kostenseitige Optimierungspotentiale auf.

Oftmals vernachlässigt! Produzierende Unternehmen haben zumeist auch Software auf Produktionsmaschinen im Einsatz. Auch hier gilt es, die lizenzrechtlichen Bestimmungen zu beachten.

Agieren statt reagieren! Hinterfragen Sie die Thematik in ihrem Unternehmen. Sprechen Sie uns an. Gerne stellen wir den Kontakt zu unseren SAM-Spezialisten her.

Weitere Informationen zu Microsoft SAM

Partnerschaften-IT-HAUS-Microsoft-02

Teilen Sie diese Seite oder kontaktieren Sie uns //