Herzlich Willkommen auf der Kyocera Herstellerseite

Nachfolgend erfahren Sie, welche besonderen Leistungen wir in Partnerschaft mit Kyocera für Sie erbringen können und möchten.

Die IT-HAUS GmbH ist seit dem Jahr 2013 Kyocera 5-Sterne-Partner. Dies ist der höchste Partner-Status, den Kyocera vergibt. Er impliziert einen hohen Standard an Leistungsfähigkeit, so dass Sie mit Ihren Fragen rund um Kyocera Drucker und Dienstleistungen bei uns immer an der richtigen Stelle sind.

Sprechen Sie uns an und erfahren Sie mehr über die Leistungen mit IT-HAUS und Kyocera. Informieren Sie sich hier unter anderem über den CO² neutralen Toner von Kyocera.

Weitere Informationen zur Partnerschaft von IT-HAUS und Kyocera finden Sie hier.

Leistungsbereich 5-Sterne-Partner

Seit dem 1. April 2013 ist die IT-HAUS GmbH Kyocera 5-Sterne-Partner. Um den 5-Sterne-Status bei Kyocera zu erreichen, musste IT-HAUS eine Vielzahl an Qualifikationen und Fortbildungen für die Installation, Reparatur und Wartung von Kyocera Druckern absolvieren. Hier durchliefen unsere Servicetechniker ein breites Weiterbildungs-Programm, um die geforderten Qualifikationen zu erlangen.

Ein weiteres Kriterium für die Erreichung dieses Status ist die Kompetenz des Sales-Teams. Sowohl die Beratung wie auch die Implementierung von kompletten Lösungen kann von unserem Printing-Solutions Team angeboten werden. Auch hier müssen sich die Mitarbeiter ständig fortbilden, um die gesamte Palette des Kyocera-Druckerportfolios in ihre Beratung mit einzubeziehen.

Unser Technik-Team führt Reparaturen und Wartungen bei Ihnen vor Ort oder in unserem Reparaturzentrum in Föhren aus. Kurze Wege und die schnelle Wiederherstellung Ihrer Systeme sind dabei besonders wichtig. Wir freuen uns, Sie von unserer Kompetenz überzeugen zu können.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Ausgebildete Servicetechniker mit hohem Qualifikationslevel
  • Spezielle Wartungs- und Servicekonzepte
  • Vor-Ort-Service
  • Leihgeräteservice
  • Hotline
  • Garantie- und Serviceabwicklung für Geräte innerhalb der Garantiezeiten
  • Geschultes Printing-Solution-Team für Ihre Beratungssicherheit
Kyocera Healthcare Lösungen
Kyocera Healthcare

Was ist IT-HAUS / Kyocera Healthcare und was kann es?

Scannen (elektr. Patientenakte) mit Authentifizierung am MFP

Bei diesem Scan-Prozess für die elektronische Patientenakte mit Authentifizierung am MFP können nur berechtigte Mitarbeiter die entsprechenden Patientendokumente scannen. Bei der Dokumentenaufbereitung werden alle relevanten Metadaten ermittelt und an die elektronische Patientenakte (EPA) übergeben. Zur Prozessoptimierung kann der Mitarbeiter, der die Patientendokumente gescannt hat, ermittelt werden.

Scannen (elektr. Patientenakte) ohne Authentifizierung am MFP

Bei diesem Scan-Prozess für die elektronische Patientenakte ohne Authentifizierung am MFP können alle Mitarbeiter, die Zugang zu den MFPs haben, die entsprechenden Patientendokumente scannen. Bei der Dokumentenaufbereitung werden alle relevanten Metadaten ermittelt und an die elektronische Patientenakte (EPA) übergeben.

HyPAS

HyPAS ist die Software-Entwicklungsplattform von KYOCERA und steht für „Hybrid Platform for Advanced Solutions“. HyPAS verwendet zwei verschiedene Technologien, zum einen JAVA und zum anderen WEB Services (Microsoft .NET Framework). Die HyPAS-Technologie hat im Healthcare-Umfeld den Vorteil, dass das Bedienpanel zur einfacheren Nutzung individualisiert werden kann. Damit ist es leicht möglich, an das Krankenhaus angepasste Prozesse auf dem System abzubilden.


Beispiel: „Scan an EPA“ für das Scannen der elektronischen Patientenakte
In diesem Beispiel aus der Praxis wird das Bedienpanel beim Scannen der elektronischen Patientenakte (Scan an EPA) gezeigt. Diese Lösung kann sowohl für das „Scannen mit Authentifizierung am MFP“,  als auch für das „Scannen ohne Authentifizierung am MFP“ genutzt werden.

Drucken (Print & Follow™)

Dokumente werden unter Verwendung des Kyocera Print & Follow™ Servers nicht mehr direkt an ein dediziertes Ausgabegerät (Drucker / MFP) gesendet, sondern über den gewohnten Druckprozess über einen Treiber an den Print & Follow™ Server übergeben. Der Benutzer kann nun das Ausgabegerät frei wählen und dort nach erfolgreicher Authentifizierung per Transponder, Benutzername oder PIN, seine persönlichen Druckaufträge abrufen. Die Zuweisung der Druckaufträge zu einem Anwender führt zu einem deutlich verbesserten Druckprozess. Der Anwender kann jederzeit ein Gerät seiner Wahl zur Druckausgabe wählen. Dadurch werden z.B. Wartezeiten an dezentralen Drucksystemen verhindert. Die Print & Follow™-Lösung bietet eine vertrauliche Druckausgabe für alle sensiblen Dokumente im Patientenumfeld. Außerdem werden die Druckkosten durch Vermeidung von Fehldrucken erfahrungsgemäß um mindestens 15 Prozent verringert – allein durch die Einführung des Print & Follow™ Konzeptes.

Geschütztes Kopieren

Durch die Zugriffsverwaltung über den Print & Follow™ Server haben Unbefugte keinen Zugriff auf die Maschinenfunktionen. Über Benutzerrechte können individuell Maschinenfunktionen zur Verfügung gestellt werden. Die Kosten der einzelnen Kopieraufträge können individuell auf verschiedene Kostenträger gebucht werden.

Accounting und Reports

Das “Accounting und Reports” Modul des Print & Follow™ Servers ist in der Lage, alle Dokumentenprozesse, wie Drucken, Scannen oder Kopieren zu erfassen und auszuwerten. Dazu können individuell Kosten hinterlegt werden, die sowohl die verschiedenen Arbeitsprozesse (Drucken, Scannen, Kopieren), als auch die verschiedenen Ausgabegeräte (Drucker, MFP, Monochrom, Farbe, DIN A4, DIN A3, Endverarbeitung, usw.) berücksichtigt. Des Weiteren können Kosten wahlweise wechselnd auf verschiedene Kostenträger gebucht werden. Zur Auswertung können zyklisch oder „ad hoc“ individuelle Reports erstellt werden, die durch Standardschnittstellen in vorhandene ERP- oder Assetmanagement-Systeme importiert werden können. Dadurch besteht jederzeit eine Übersicht über die entstandenen Kosten, über die Auslastung einzelner Geräte, über Möglichkeiten zur Prozessoptimierung und über Zuweisung auf einzelne Kostenträger. Somit wird eine transparente Übersicht über die Kosten der einzelnen Dokumentenprozesse zur Verfügung gestellt.

Flottenmanagement, Monitoring

Durch die Einführung eines Flottenmanagements besteht eine zentrale und transparente Übersicht aller installierter Drucker und MFPs. Damit können Gerätestati, Gerätezählerstände, Firmwarestände, Tonerstände und Laufleistungen der Maintenance Kits zentral erfasst und verarbeitet werden.
Durch das automatische Monitoren / Überwachen der Ausgabegeräte können proaktive Bestellprozesse für Toner, einem nahenden Technikereinsatz oder anderen Verbrauchsmaterialien etabliert werden. Dadurch wird eine erhöhte Verfügbarkeit aller Maschinen gewährleistet. Gleichzeitig findet eine Reduzierung von Lagerhaltungskosten durch proaktive Bestellung von Toner und Verbrauchsmaterialien statt.

Fazit
  • Nahtlose Integration der Kyocera-Lösungen in die bestehende IT- und Prozess-Infrastruktur des Kunden.

  • Optimierung der Kundenprozesse. Erhebliche Entlastung der Fachabteilungen bei den Dokumentenprozessen, dadurch Fokus auf das Kerngeschäft „Patientenversorgung“.

  • Höchste Verfügbarkeit abrechnungsrelevanter Patienten- & Behandlungsinformationen z.B. für die Abrechnungen mit dem MDK (Medizinischer Dienst der Krankenkassen).

  • Durch Optimierung der Scan-Prozesse resultiert ein effektiveres Informationsmanagement.

  • Einhaltung forensischer Prozessvorgaben beim Scannen von Patientendokumenten.

  • Scannen/Digitalisieren aufbewahrungspflichtiger Alt-Akten.

  • Anbindung von medizinischen „Insel-Lösungen“ an das Informationsmanagement der elektronischen Patientenakte durch das patientenbezogene Scannen der Behandlungsergebnisse.

  • Nachhaltige Entlastung der IT Abteilung durch Optimierung des Outputkonzeptes und Automatisierung von Bestellprozessen. Dadurch freie Ressourcen für aktuelle IT-Projekte.

  • Sicheres Drucken, Kopieren und Scannen durch Authentifizierung am Gerät.

  • Steuerung von benutzerabhängigen Funktionsrechten am MFP.

  • Reduzierung von Fehldrucken, Vermeidung von Kosten.

  • 100 prozentige Verfügbarkeit aller Druckdokumente im 24/7-Schichtbetrieb.

  • Scannen von papiergebundenen Patienten- und Behandlungsinformationen für die elektronische Patientenakte. Vermeidung von Medienbrüchen.

  • Automatisches „Scan to Me“ an das persönliche E-Mail-Postfach oder an den persönlichen Ordner.

  • Transparente Darstellung der Kosten. Zuweisung zu einzelnen Kostenträgern.

  • Individualisierung der Bedienpanels durch HyPAS, dadurch saubere Abbildung der Dokumentenprozesse.

Referenzen
  • Tiroler Landeskrankenanstalten GmbH
  • Universitätsklinikum Aachen
  • B. BRAUN
  • Bayerisches Rotes Kreuz Regensburg
KYOcontrol

Umsetzung eines unternehmensweiten zentralen Dokumentenmanagements

Mit KYOcontrol können Sie negative Auswirkungen Ihrer Druckabläufe optimieren. Die Benutzer können immer und überall drucken, kopieren, faxen, e-mailen und scannen. Sie sparen Zeitfresser wie z. B. die Suche nach verloren gegangenen Dokumente, die aus Versehen von jemand anderem mitgenommen wurden oder die lästige Suche nach Dokumenten in Stapeln nicht abgeholter Ausdrucke, hinzu kommt noch, dass der Drucker oft nicht verfügbar ist – ein bekanntes Problem bei den herkömmlichen Systemen. Mit KYOcontrol lassen sich diese Probleme innerhalb der Kyocera Druckflotte einfach beheben.

Neue Funktionen und Möglichkeiten

Mit dem Release 3.2.1 von KYOcontrol lassen sich KYOcontrol 3.2 sowie KYOcontrol Entry Edition erstmalig über AddOn um OCR-Funktionen erweitern. Mit der neuen Version kann KYOCERA nun zusammen mit KYOcontrol eine Hausdruckerei-Lösung anbieten, die es erlaubt, komplexe Druckaufträge zentral entgegenzunehmen und so effizient zu erstellen.

Neue optionale Module in Version 3.2.1

  • Sichere Dokumentenerfassung durch authentifiziertes Scannen
  • Flexible Anbindung an bestehende Capture&Distribution-Lösungen
  • Nutzung integrierter OCR
  • Verbrauchsmaterial-Handling, Wartung- und Service-Calls
  • Optionale Module: OCR und Hausdruckerei


Sicherheit

Verbesserung der Sicherheit im Dokumentenprozess

• Einfachste Anmeldeverfahren für den Anwender

• Verwendung bestehender kontaktloser Identifikationssysteme

• Identifiziertes Scannen an den MFPs

• kontrollierte Nutzung der Infrastruktur für Druck, Kopie, Scan

• Nutzungsüberwachung von Arbeitsplatzsystemen

Kostenkontrolle

Kosten einsparen und Kostentransparenz erreichen

• Transparenz bei den Druckkosten wird sichergestellt

• Berechtigungskonzept verhindert nicht autorisierte Druckausgabe

• Reduzierung von Farbausgaben durch individuelle Benutzerrechte oder Budgets

• Überwachung der Nutzung von Arbeitsplatzdruckern inkl. Volumenbeschränkung

• Analyse durch Berichtsmanagement sichergestellt

Prozessoptimierung

Effiziente Dokumentenprozesse

• Flexible Auswahl der Ausgabesysteme durch den Anwender

• Keine Wartezeiten vor den Drucksystemen (Print&Follow Prinzip)

• Verbesserte Ausfallsicherheit (Print&Follow Prinzip)

• Reduzierung der Druckertreiberverwaltung

• Benutzerfreundliche Druckauftragsverwaltung am Arbeitsplatz oder am MFP möglich

• Vereinfachung der Scanfunktionen durch Reduzierung der Empfänger

• Umfassendes Handling von Verbrauchsmaterialien, Wartungs- und Service Calls

KMnet Admin

Gerätemanagement für bis zu 3000 Drucker und Multifunktionssysteme

KMnet Admin ist ein Flottenmanagementtool. Damit lassen sich Druckerflotten von Kyocera administrieren, konfigurieren und verwalten. Sie können beispielsweise Tonerbestellungen automatisieren, dem Helpdesk des Kunden eine Plattform bieten, die Druckerflotte im Blick haben oder direkt erkennen, wenn eine Störung auftritt.

KMnet Admin bietet Ihnen eine webbasierte Lösung für die Verwaltung und Steuerung von Druckern und MFP-Systemen von KYOCERA sowie zur Überwachung von Geräten anderer Hersteller. Arbeiten Sie mit dem Browser von Ihrem PC aus und gewinnen Sie so jederzeit den kompletten Überblick.

KMnet Admin 3 steht Ihnen kostenlos zu Verfügung.

 

Die wichtigsten Funktionen von KMnet Admin auf einen Blick:

  • Verwaltung von bis zu 3000 Geräten in unterschiedlichen Netzwerken
  • Unterstützung von Geräten anderer Hersteller
  • Automatische Geräteerkennung und Erfassung in Standortplänen
  • Zeitgesteuertes oder manuelles Firmware-Update
    (nur bei KYOCERA Systemen)
  • Organisation nach Funktionen oder Gerätestatus
  • Stapelverarbeitung für die Zuweisung von Einstellungen
    (nur bei KYOCERA Systemen)
  • Meldung von Störungen und niedrigem Tonerstand per E-Mail
  • Berichtsfunktion für Systeme, Zählerstände und Fehler


Verwalten, steuern, Kosten senken

  • KMnet Admin bietet Ihnen vielfältige Funktionen für die Verwaltung und Steuerung von bis zu 3000 Druckern und Multifunktionsgeräten in Ihrem Netzwerk: von der automatischen Geräteerkennung und -erfassung über die Erstellung von Standortplänen bis zum zeitgesteuerten Firmware-Update.

  • Natürlich können Sie mit KMnet Admin Ihr gesamtes System auch nach Funktionen oder Gerätestatus organisieren. Dabei erlaubt die moderne Server <>Agenten Architektur das Zusammenfassen, auch verteilter Standorte, auf einem Server und bietet so den vollen Blich auf Ihre Ausgabesysteme. Lassen Sie Fehlermeldungen und Warnungen, nach Zuständigkeiten geteilt, direkt an den IT-Support weiterleiten – leere Tonerkartuschen können so rechtzeitig ausgetauscht und Wartungen ordnungsgemäß durchgeführt werden.

  • Tipp Kleineren und mittleren Unternehmen mit bis zu 100 Geräten empfehlen wir den KMnet Viewer
Previous Next